Auslandspraktikum bei DTK A/S in Padborg

DruckenEinem Freund senden

Tom Nagel, der er i gang med en uddannelse på "HLA - Die Flensburger Wirtschaftsschule" og har netop afsluttet et praktikophold her hos os. Hans beskrivelse af sit praktikophold taler for sig selv og er videregivet her nedenfor, som inspiration for andre, der kunne tænke sig et praktikophold hos DTK.

 

Hvis du undrer dig over, at dette indlæg er på både dansk og tysk, så er det fordi, det på fin vis fortæller om vores daglige sprogbrug: Det er præget af, at vi arbejder i et grænseområde hvor vores daglige omgang med hinanden foregår på både dansk og tysk.

 

Tom Nagel - praktikophold hos DTK

Als Bestandteil meiner Zusatzqualifikation zum Europakaufmann habe ich mein dreiwöchiges Auslandspraktikum bei DTK A/S in Padborg absolviert.

 

Diese Zusatzqualifikation wird von der HLA Flensburg für Auszubildende angeboten.

 

Nachdem ich am ersten Tag freundlich begrüßt wurde und an einer Führung über das Betriebsgelände und durch die Lagergebäude teilnehmen konnte, wurde mir ein vollwertiger Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt. So wurden mir recht schnell Aufgaben übertragen, die ich selbstständig ausführen konnte. Dabei handelte es sich u. a. um die elektronische Erfassung von Transport- und Speditionsaufträge.

 

Ich konnte außerdem an einem Tag mit dem Shuttle-Fahrzeug mitfahren, um die Arbeitsabläufe aus der Sicht eines Fahrers kennenzulernen. Die schnelle Integration in die Arbeitsabläufe gefiel mir sehr gut, da ich so aktiv mitarbeiten konnte.

 

Durch meine Ausbildung zum Speditionskaufmann habe ich viele Parallelen, aber auch Unterschiede in den Arbeitsabläufen feststellen können. Aus diesem Grund kann ich ein Auslandspraktikum während der Berufsausbildung jedem empfehlen, der an den Arbeitsabläufen in Unternehmen anderer Länder interessiert ist. Alles in Allem waren die drei Wochen ein angemessener Zeitraum, um einen Eindruck vom Arbeitsleben in Dänemark zu gewinnen.

 

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die dieses Praktikum ermöglicht und organisiert haben. Ich habe viel für die Zukunft mitnehmen können.

 

Auf das Bild:

v. li. n. re.: Susanne D. Provstgaard (DTK), Tom Nagel, Irene Eckart (HLA)